30 Minuten auf der Parkbank

Resumee meines dritten Bewerbungsgespräch. Ich ärgere mich so über mich selbst. Warum hab ich mich nicht besser vorbereitet. Warum nicht besser auswendig gelernt. Warum nicht nochmal Wennfunktionsübungen geübt.

Die letzten Tage war ich ohnehin hin und her gerissen ob ich überhaupt zu diesem Gespräch gehen sollte. Meine Stimmen in mir waren zwischen „Hey Rita, du kannst das und du schaffst das“ und dem „Warum versuchst du es überhaupt. Verschwende deine eigene Zeit aber nicht deren“. Was soll ich sagen, guter Teil Null, destruktiver Teil 1.

Das Gespräch ansich war okay. Ich wurde nicht kritisch und abschätzig angeblickt und die Fragen waren in einem normalen Rahmen. Meine Wut bezieht sich lediglich auf mein nicht vorhandenes Wissen. Die Leute dort waren auch alle freundlich defacto gibt es schlimmeres. 

Mein Unmut über mich werde ich heute versuchen wegzuskaten oder wegzuschreiben. Vielleicht lasse ich es auch einfach zu mich so zu fühlen und sage mir später einfach das ich es das nächste Mal besser mache. Was absolut nach einer Lüge klingt aber hey, fake it till you make it.

Ich sollte meine Teile zurechtweisen, sollte ihnen Grenzen aufweisen und ihnen sagen wer der Boss ist. Ich nämlich.

Abgesehen davon war dieser Tag vielleicht doch nicht so ein Reinfall. Da ich zu meinen Vorstellungsgespräch in der Universität zu früh dran war, setzte ich mich noch auf eine Bank und begann mich mit einer freundlichen türkischstämmigen Frau zu unterhalten. Unsere Unterhaltung dauerte eine gute halbe Stunde und wir redeten über die Arbeitswelt den Sinn des Lebens und das das Aussehen bei einem Jobinterview irrelevant sei.

In dieser Unterhaltung, brach bei mir ein Funken von etwas durch von dem ich dachte es verloren zu haben. Ich erkannte das, nicht alle Menschen dumme arrogante Arschlöcher waren. In diesen 30 Minuten hatte ich einfach eine nette Unterhaltung mit einer Fremden auf der Parkbank vor der Uni, die mich ein Stück gescheiter machte.

Danke, liebe Fremde!

xx

citymind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s